Piraten stecken in der Krise

Zu den wenigen Profis des Eishockey-Zweitbundesligisten Eispiraten Crimmitschau, die sich am Wochenende in Normalform präsentiert haben, gehörte Stürmer Aaron Lee (Foto). Der 27-jährige Kanadier konnte aber die beiden hohen Niederlagen gegen Hannover (0:7) und in Bietigheim-Bissingen (0:8) nicht verhindern. Die Mannschaft von Trainer Fabian Dahlem war völlig von der Rolle und muss nun eine gefährliche Talfahrt stoppen. Die nächste Chance gibt es schon am Mittwoch im Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken (ab 20 Uhr). Am Freitag folgt das Heimspiel gegen die Landshut Cannibals (ab 20 Uhr). Mehr zur Situation bei den Eispiraten lesen Sie auf Seite 4. hof