• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Planitzer drehen an der Pyramide

Markt Traditioneller Weihnachtsauftakt wartet mit buntem Programm auf Besucher

Zwickau. 

Zwickau. Am ersten Advent beginnt sich auch in diesem Jahr wieder die Pyramide auf dem Planitzer Markt zu drehen. Dafür verantwortlich sind Einwohner und Unternehmer aus dem Zwickauer Stadtteil, die am 2. Dezember gemeinsam mit sicherlich zahlreichen Gästen die Pyramide anpusten. Bereits seit 1998 und damit schon traditionell bildet die Aktion den Auftakt der Weihnachtszeit. Angepustet oder besser gedreht wird pünktlich um 17.30 Uhr, die Veranstaltung selbst startet bereits um 15 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Förderverein Stadtmanagement Zwickau. Dessen stellvertretender Vorsitzender Benjamin Strunz weiß aber, dass viele helfende Hände zum Gelingen beitragen: "Zum Pyramideandrehen rücken alle in Planitz eng zusammen und leben ein Stück weit die Weihnachtsidee. Unter anderem bringen Schulen Lieder und Gedichte auf die Bühne, die Freiwillige Feuerwehr grillt für hungrige Besucher und der Schnitzverein öffnet in der Schulstraße 7 seine Türen für alle Neugierigen und vieles andere mehr."

Auf einem eigens aufgebauten Weihnachtsmarkt bieten viele kleine Stände Herzhaftes und Schmackhaftes an. So gibt es Roster und Brühletten am Stand der Freiwilligen Feuerwehr Planitz oder leckere Suppen bei Rol´s "Suppenkisch". Benjamin Strunz betonte weiter, dass es in Planitz auch schon Tradition sei, an diesem Nachmittag einen kurzen Moment inne zu halten. "Ich persönlich freue mich immer auf unsere Kurzandacht unmittelbar vor dem Andrehen der Pyramide.

Dann füllt eine besinnliche Stille den Planitzer Marktplatz", erzählt er. Auch von einem Besuch des Weihnachtsmannes wisse Strunz, so dass es am 2. Dezember jede Menge gute Gründe für einen Ausflug auf den Planitzer Markt gibt.



Prospekte