Planitzer Lukaskirche wird saniert

Sanierung Altarraum im Mittelpunkt

planitzer-lukaskirche-wird-saniert
Gabriel Püschmann, Thomas und Hans-Jörg Brasche (v.l.) haben noch viel zu tun in der Lukaskirche. Foto: Andreas Wohland

Zwickau. Mit dem Beginn des neuen Jahres ist in der Planitzer Lukaskirche ein weiterer Abschnitt der Sanierung des Gotteshauses angelaufen. Diesmal steht der Altarraum im Mittelpunkt. Er soll zumindest vom optischen Eindruck her wieder ein Stück seiner ursprünglichen Schönheit zurückerhalten.

Für die Sanierung stehen 130.000 Euro zur Verfügung

Was für eine Idee sich hinter diesem Ansinnen verbirgt, erklärt Gabriel Püschmann, Vorsitzender des Fördervereines der Lukaskirchgemeinde. "Der Zwickauer Architekt Gotthilf Ludwig Möckel hat 1876 den Altarraum unterhalb der Fenster mit Wandteppichen ausgestaltet. Die existieren zwar noch, aber ihre Restaurierung übersteigt unser Budget. Deshalb sollen die Teppiche in Form einer Wandmalerei aufgebracht werden."

Der 65-Jährige ist sich sicher, dass mit Restaurator Hans-Jörg Brasche und seinem Team eine Fachfirma gefunden wurde, die diese optische Illusion perfekt erzeugen kann. Insgesamt stehen für die Sanierung des Altarraumes 130.000 Euro zur Verfügung. Die Hälfte der Summe steuerte die sächsische Landeskirche bei. Der Rest kommt aus Mitteln der Kirchgemeinde und des Fördervereines.

Bald wird wieder zu Veranstaltungen in der neuen Kirche eingeladen

Bis Ende März müssen die Arbeiten abgeschlossen und die Gerüste aus dem Altarraum verschwunden sein. Denn dann soll die Lukaskirche wieder ein Ort sein, an dem zu zahlreichen Kirchen- und Kulturveranstaltungen eingeladen wird.

Insgesamt wurden in den zurückliegenden 25 Jahren rund 2,7 Millionen Euro in die Notsicherung sowie eine Vielzahl an Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten in das Gotteshaus investiert. Notwendig waren die Maßnahmen, weil die immer mehr schrumpfende Kirchgemeinde 1968 in die kleinere Schlosskirche umgezogen war. Danach verfiel das Gebäude nicht nur zusehends sondern war auch Vandalismus ausgesetzt, der zu erheblichen Schäden führte.