Platz eins für WHZ Team

Formula Student Saisonende mit Sieg in Italien für Zwickau

Die Studenten der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) sorgen weiterhin für Furore bei der Formula Student. Beim letzten Rennen der Saison im italienischen Verano hat das Racing Team der WHZ mit dem Rennwagen "eddy" den Sieg in der Elektroklasse eingefahren. Nachdem die Zwickauer nach ihrem furiosen Saisonstart mit einem 2. Platz in Silverstone in den folgenden Rennen in Hockenheim und Barcelona hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurückblieben, gelang den Westsachsen zum Saisonabschluss fast alles. Erste Plätze gab es unter anderem in den Disziplinen Autocross und Skid Pad sowie im Design-Report und der Business-Plan-Präsentation. Beim alles entscheidenden Ausdauerrennen sammelten die Zwickauer die zweitmeisten Punkte aller Teams. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz eins, mit deutlichem Abstand zu den zweit- und drittplatzierten Teams der DHBW Stuttgart und der TU Freiberg. Insgesamt starteten 20 Teams in der Elektroklasse. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem Studententeams aus der ganzen Welt mit selbst konstruierten und gefertigten Rennwagen gegeneinander antreten. msz/sas