Pleiße-Läufer sind wieder unterwegs

Brückenfest Flussbett wird zum feucht fröhlichen Wanderweg

Langenhessen. 

Langenhessen. In Langenhessen stand am Sonntag das schon traditionelle Brückenfest auf der Leitholdsbrücke auf dem Programm. Dazu gehörte auch ein ganz besonderer Spaziergang, zu dem sich rund 40 Teilnehmer einfanden. Sie wanderten nicht etwa auf ausgeschilderten Wegen, sondern im Flussbett der Pleiße. Die Tour führte von der Fußgängerbrücke am unteren Anger bis hinauf zum Veranstaltungsort des Brückenfestes.

Den Fluss bitte sauberhalten!

Ausgerichtet wurde das Ganze vom Dorfclub Langenhessen. Vereinsvorsitzender René Riemer erklärte, was damit bezweckt werden sollte. "Der Spaß an der Sache steht zwar im Vordergrund. Aber wir möchten damit die Leute im Ort auch ein wenig für ökologische Aspekte sensibilisieren. Landschaft - und dazu gehört bei uns auch die Pleiße - soll erlebbar und zum Anfassen sein und bleiben. In diesem Fall bedeutet das, Anwohner darauf hinzuweisen, nicht alles Mögliche in den Fluss einzuleiten, sondern ihn möglichst sauberzuhalten."

Die Tatsache, dass wieder Fische die Pleiße bevölkern, ist ein Anzeichen dafür, dass der Appell nicht ungehört verhallt. Den Teilnehmern am Pleiße-Laufen bereitete der Marsch zwar sichtlich Vergnügen, kostete aber in Anbetracht des recht kalten Wassers zumindest am Anfang doch ein wenig Überwindung. René Riemer: "An einigen Stellen reichte mir das Wasser gleich mal bis zum Oberschenkel. Das Problem ist, dass man solche kleinen Untiefen während des Laufens kaum erkennt und erst mitbekommt, wenn man drinsteht."