Polizei Warnung vor Betrug am Telefon

Die Polizei warnt vor dem sogenannten "Spoofing", Trickbetrug am Telefon. Mehrere Fälle werden derzeit pro Woche registriert, hieß es aus der Polizeidirektion Zwickau. Die Kriminellen gehen nach folgendem Muster vor: Sie geben sich als Vertreter einer Behörde oder eines bekannten Unternehmens aus und erfragen sensible Daten. Dazu zählen Ausweisdaten ebenso wie Kontonummern und Passwörter. Zur Verschleierung setzen sie auf ausländische Telefondienste, mit denen sich Rufnummern fälschen lassen. Somit könnten sogar deutsche Behördennummern vorgetäuscht werden. Deshalb rät die Polizei, am Telefon niemals sensible Daten preiszugeben - selbst wenn das Angebot, das der Anrufer unterbreitet, noch so vielversprechend klingt.