• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge
Vogtland

Polizeidirektion sucht Bürgerunterstützung

Reviere Bewerbungsfrist für Sicherheitswacht endet

Noch bis Freitag kommender Woche läuft die Bewerbungsfrist für die Sächsische Sicherheitswacht. Die Polizeidirektion Zwickau sucht für die Revierbereiche Auerbach, Plauen, Zwickau, Glauchau und Werdau nach wie vor engagierte und verantwortungsbewusste Interessenten, die die jeweiligen Reviere verstärken und die Beamten unterstützen. Das Aufgabengebiet der Sicherheitswacht umfasst insbesondere die Entlastung der Polizeireviere durch Streifengänge in der Öffentlichkeit. Dadurch leisten die Mitglieder einen Beitrag zur Erhöhung des Sicherheitsgefühls innerhalb der Bevölkerung, da sie bei verdächtigen Vorkommnissen die Polizeidienststelle sofort über Funk verständigen sowie gegebenenfalls auch selbst einschreiten oder Platzverweise aussprechen können.

Darüber hinaus dienen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sicherheitswacht auch als Ansprechpartner für die Bürger. Potentielle Bewerber sollten sich daher einen Streifengang in Fußgängerzonen, Park- und Kleingartenanlagen, Wohngebieten oder auf Kinderspielplätzen zutrauen. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Absicherung von Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Polizeibeamten. Die Sicherheitswächter werden vorwiegend nachmittags, in den frühen Abendstunden sowie an Wochenenden und Feiertagen eingesetzt. Vor Aufnahme der ehrenamtlichen Tätigkeit durchlaufen alle Bewerber eine etwa 50-stündige Ausbildung, im Zuge derer die Bewerber in ausgewählte Rechtsgebiete eingewiesen werden und praktische Hinweise für ihre künftige Tätigkeit erhalten. Nach einem finalen Gespräch werden die erfolgreichen Teilnehmer der Ausbildung zu Angehörigen der Sächsischen Sicherheitswacht ernannt und schließlich einem Revier zugewiesen.

Die Polizeidirektion Zwickau sieht als Ausbildungsbeginn das 4. Quartal 2015 vor.



Prospekte