Positives Fazit der OB zum Jahreswechsel

Bauvorhaben 2017 Investition wie seit 15 Jahren nicht mehr

positives-fazit-der-ob-zum-jahreswechsel
Zwickaus OB Dr. Pia Findeis skizziert die Vorhaben für das kommende Jahr. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. In guter Tradition blickte Zwickaus Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß kurz vor dem Jahreswechsel zurück auf das Geschehen im zu Ende gehenden Jahr und riskierte einen Blick voraus auf das kommende. "Für mich war 2016 aus vielerlei Hinsicht mein schwierigstes Amtsjahr," räumte die Stadtchefin ein und bezog sich dabei vor allem auf verschiedene Störaktionen der Rechten und Vorfällen im persönlichen Bereich. "Es gibt offensichtlich Menschen, denen das friedliche Zusammenleben in Zwickau nicht gefällt", meinte Frau Findeiß. Die kommunale Lage an sich hat sich, so Findeiß, 2016 entspannt. Die Stadt-Chefin meinte damit vor allem den Flüchtlingszuzug. Die Unterbringung geflüchteter Menschen läuft geordneter, die Integration gelingt besser.

Auch sonst sei vieles positiv gelaufen, so konnten wichtige Bauprojekte abgeschlossen und neue angepackt werden. Die Zwickauer engagieren sich sichtlich, wie etwa für die "Spätis" oder die Aktion "Zwickau zeigt Herz". Eine Studie gibt ihr Recht. Aus deren Ergebnissen geht hervor, dass 93 Prozent der Zwickauer zufrieden mit ihrer Stadt sind. 2012 hatte es die Untersuchung schon einmal gegeben - der Wert war derselbe. "Diesen Wert zu halten, ist ein positives Ereignis", freute sich die Oberbürgermeisterin. Auch die Zeichen für die kommenden Jahre stehen in der Muldestadt gut. Wie seit etwa 15 Jahren nicht mehr, will die Stadt Geld für Bauprojekte einsetzen.

Zu den Vorhaben gehören unter anderem die Sanierung des Gewandhauses, die Umgestaltung des Parkplatzes am "Alten Gasometer", die Sanierung mehrerer Straßen und Kitas sowie der Fucik-Oberschule. Letztere ist die einzige noch nicht modernisierte Oberschule in der Stadt. Weiter voran gehen soll es auch mit dem geplanten Bau der Sporthalle für das Clara-Wieck-Gymnasium sowie dem Bau eines Ballsportzentrums in Neuplanitz.