Premieren am laufenden Band: Neuer Theater-Spielplan

Veranstaltungen Intendanz Theater Plauen-Zwickau

Zwickau. 

Zwickau. Unter dem Motto "Erwartungen" präsentiert das Theater Plauen-Zwickau in der kommenden Spielzeit 13 Schauspiel-, Ballett- und Musiktheater-Premieren, dazu drei Liederabende sowie unterschiedliche Konzertprogramme in Zwickau. Der Generalintendant Roland May sowie die Leiter aller vier Sparten haben jüngst das Programm und die Höhepunkte vorgestellt.

Musiktheater:

Mit der sogenannten Revuette "Kind, ich schlafe so schlecht" von Musikdirektor Jürgen Pöckel eröffnet das Musiktheater am 27. September im Malsaal den Premierenreigen. Als musikalisches Weihnachtsmärchen mit großem Orchester inszeniert Jürgen Pöckel das "Abenteuer im Spielzeugland" als deutsche Erstaufführung. Premiere ist am 7. Dezember in der "Neuen Welt".

Dort ist am 22. Mai 2020 mit der Verdi-Oper "Aida" eine weitere Zwickauer Premiere geplant. Jacques Offenbachs Oper "Hoffmanns Erzählungen" wird am 26. März 2020 in der Pestalozzischule Premiere haben. Auf der Burg Schönfels wird am 11. Juli 2020 die Komische Oper "Der Liebestrank" von Gaetano Donizetti aufgeführt.

Konzerte:

Das Konzertprogramm setzt auf eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem. Das Theater freut sich, einen außerordentlich begabten Künstler als Artist in residence begrüßen zu dürfen: Frank Dupree Artist in residencewird in vier Sinfoniekonzerten sein Können unter Beweis stellen.

Des Weiteren wird es eine Fortsetzung der Composer's Night geben, die im letzten Jahr für ausverkaufte Zuschauerräume sorgte. Neben acht Sinfoniekonzerten wird es zahlreiche Sonderkonzerte, Kirchenkonzerte, Schul-und Familienkonzerte sowie mobile Konzerte in Schulen geben.

Schauspiel:

Roland May bringt am 9. November im Malsaal mit "Die bessren Zeiten sagen guten Tag" ein von ihm zusammengestelltes Stück mit Prosa, Lyrik und Songs zur politischen Wende 1989 auf die Bühne.

Am 19. Dezember wird im Malsaal die als Kinofilm bekannte Komödie "Honig im Kopf" erstmals aufgeführt. Die Komödie "Wir sind auch nur ein Volk" feiert am 24. Januar im Malsaal Premiere. "Frankenstein - das Monster in uns" wird am 29. April im "Alten Gasometer" erstmals sein Unwesen treiben.

Ballett:

Mit ihrem Tanzstück "Die Möwe Jonathan" will die Ballettdirektorin Annett Göhre zeigen, "wie wichtig es ist, nicht nur zu träumen, sondern seine Träume zu verwirklichen". Die Premiere findet am 22. November im Malsaal statt.

Die Uraufführung "Glashäuser" von Oded Ronen, einem israelischen Künstler mit Plauener Wurzeln, wird ebenda am 13. März 2020 präsentiert. In der Lukaskirche präsentiert Annett Göhre schließlich am 13. Juni 2020 ihr Ballett "Die vier Jahreszeiten" zur Musik von Antonio Vivaldi.