"Private Initiativen und Ehrenamt unterstützen"

WAHL 43-Jährige kandidiert für Bürger für Zwickau

Nachdem die für den 7. Juni 2020 geplante Oberbürgermeisterwahl der Stadt Zwickau mit Bescheid des Landratsamtes Zwickau vom 30. März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde, hat der Stadtrat im seiner Sitzung am 28. Mai 2020 den Termin für die Nachwahl der Oberbürgermeisterwahl festgelegt. Die Wahl zur Oberbürgermeisterin/ zum Oberbürgermeister der Stadt Zwickau findet am Sonntag, dem 20. September 2020 statt. Ein etwaiger zweiter Wahlgang findet am Sonntag, dem 11. Oktober 2020 statt. 

Wir haben die fünf Kandidaten gefragt, was ihnen in Bezug auf die Stadt Zwickau unter den Nägeln brennt. Hier lesen sie die Antworten.

In diesem Artikel stellen wir Constanze Arndt vor. Die 43-jährige kandidiert für Bürger für Zwickau. Sie ist in Dresden geboren, von Beruf Kauffrau und lebt seit 17 Jahren in Zwickau, mit Partner und Tochter.

 

Welche Probleme brennen Ihnen mit Blick auf die Zwickauer Kommunalpolitik besonders unter den Nägeln?


Wir müssen mehr für die Vermarktung unserer Stadt tun. Dafür sorgen, dass sich Unternehmer, Touristen und Studierende für unsere Stadt begeistern. Mehr Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen. Vor allem werden wir eine gute Haushaltsplanung machen müssen, um unsere Projekte im Bereich Kultur, Sport und Soziales umsetzen zu können!

 

Was macht Zwickau in Ihren Augen besonders lebenswert?


Die Menschen, die ihre Tradition und die langjährige Geschichte ihrer Stadt lieben und pflegen. Zwickau hat ein umfangreiches Angebot im Bereich Kultur und Sport. Die Stadt liegt geografisch reizvoll in unmittelbarer Nähe von Wander-, Ski- und Radgebieten, eingebettet in einer abwechslungsreichen und schönen Naturlandschaft. Das Leben ist erschwinglich und man kann auch mit kleinem Geldbeutel am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

 

Wie wollen Sie das Miteinander der Zwickauer stärken?


Aufeinander zugehen, zuhören. Respekt und Toleranz für den Anderen, auch wenn er eine andere Meinung, Lebenshaltung vertritt. Mir ist wichtig im Gespräch zu sein und dabei die Stärken des Einzelnen zu schätzen. Private Initiativen und Ehrenamt zu unterstützen, da sie eine wichtige Säule in der Gesellschaft sind.

 

Wie sehen Sie Zwickau im Jahr 2027?


Eine intakte Innenstadt mit lebendigen Handel, Gastronomie und vielen kulturellen Veranstaltungen. Wir haben es geschafft mehr Besucher für unsere Stadt, unsere Museen und Veranstaltungen zu gewinnen. Die Stadt Zwickau kann von einer gut aufgestellten Wirtschaft profitieren und hat die Möglichkeit mit sozialen Leistungen die Gemeinschaft zu stärken und den Unterstützungsbedürftigen Zwickauern zu helfen.

Hier findet ihr die Interviews der anderen Kandidaten zur Zwickauer OB-Wahl