• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Projekt mit 38 Künstlern und 14 Galerien

Ausstellung Kunstverein eröffnet am Sonntag "Mensch, werde wesentlich!"

Am Sonntag wird um 15 Uhr in der Galerie des Vereins Freunde Aktueller Kunst Zwickau, in der Hölderlinstraße 4, eine neue Ausstellung eröffnet. "Mensch, werde wesentlich! - gemalt ist der Mensch mehr Mensch", so heißt das Projekt mit 38 Künstlern, 14 Galerien aus Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie dem Kunstfonds des Freistaates Sachsen. "Wir zeigen Arbeiten von jungen Künstlern und bereits weltweit arrivierten Vertretern der aktuellen Malerei", erklärt der Vereinsvorsitzende Klaus Fischer. Silke Wagler, Leiterin des sächsischen Kunstfonds, gehörte zu den fleißigen Helfern, die die neue Ausstellung des Vereins Freunde Aktueller Kunst vorbereiteten. "Ich bin ja Vereinsmitglied und helfe gern, wenn ich kann. Ich freue mich immer in Zwickau zu sein", sagt die Dresdnerin, während sie die Bilder zum Hängen auspackt. Eines davon fasziniere sie ganz besonders, verrät Wagler: "Es ist ein Porträt von Max Uhlig. Ich finde es ganz beeindruckend, wie er mit seinen Farbstrichen das Wesentliche herausschält und mit welcher Leichtigkeit er dabei die Mimik und Stimmung erzeugt", erklärt die Leiterin des Kunstfonds. Zu sehen ist das genannte Bild im "Finalen Raum", zu dem der Gang der Wahrnehmung führt, mit archetypischen Situationen, die den Menschen, laut Fischer, als seinen eigenen Feind zeigen. Der Gang der Wahrnehmung führt in den Raum der Erkenntnis, in dem der Blick auf das Wesentliche auf den Punkt gebracht wird. Die Kunsthistorikerin Dana Meyer-Hinz wird in die Ausstellung einführen. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Annette Weisheit und Michael Pukas vom Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau. lut