• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Punktspiele: HSG-Handballer starten später

Sport Leistung im Pokalspiel stimmte trotz Niederlage

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Während für die meisten Handballteams der Region am Wochenende die Punktspiele beginnen, hat die HSG Sachsenring noch spielfrei. Denn die Auftaktpartie bei HSG Rottluff/Lok Chemnitz wurde von den Chemnitzern auf den 31. Oktober verlegt. Die Punkspielserie beginnt für das Sachsenringteam daher erst am 9. September mit dem Heimspiel gegen den HV Böhlen. Gegen den letztjährigen Rivalen im Abstiegskampf wird es gleich eine richtungsweisende Partie gegen.

In der ersten Runde des Sachsenpokals verloren die Hohenstein-Ernstthaler zwar mit 21:26 gegen den Oberligisten Cunewalde/Sohland, konnten aber über weite Strecken überzeugen. Zur Halbzeit führte das Team von Trainer Thomas Sabin sogar mit 10:9. "Man sieht, dass sich die Mannschaft weiter entwickelt", war Sabin mit dem Spiel zufrieden. Er sieht trotzdem noch Luft nach oben, vor allem auch, weil im Pokalspiel insgesamt vier Spieler urlaubsbedingt fehlten. In der zweiten Halbzeit der Partie geriet die HSG schnell in Rückstand, blieb aber stets in Reichweite. Am Ende wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle aber gerecht.



Prospekte