• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Rückbau leerstehender Häuser

Abriss Fördermittel für Gebäude in Nieder- und Oberplanitzvorhanden

Zwickau. 

"Für die Zwickauer Stadtteile Nieder- und Oberplanitz und Eckersbach sowie Marienthal und Pölbitz stehen über das Bund-Länder-Programm "Stadtumbau Ost" Fördermittel für den Rückbau in den Jahren 2015 bis 2019 zur Verfügung", heißt es aus dem Zwickauer Bauplanungsamt.

Private Eigentümer haben somit die Möglichkeit, Finanzhilfen für den Abriss ihrer ungenutzten und leerstehenden Wohngebäude zu beantragen. Finanzielle Mittel stehen derzeit insbesondere noch in Nieder- und Oberplanitz zur Verfügung. Eigentümer, die Interesse an einer entsprechenden Förderung haben, können sich an das Bauplanungsamt wenden.

Zu den förderfähigen Kosten zählen das Freimachen der Wohnungen sowie eventuelle Umzugskosten der Mieter aus dem Abrissgebäude, die vollständigen Abrisskosten inklusive aller notwendigen Folgeleistungen. Matthias Merz, Leiter des Presse- und Oberbürgermeisterbüros, informierte weiter: "Bedingung für die Förderung ist, dass das Gebäude in einem Fördergebiet liegt und der Eigentümer nach dem Rückbau 10 Jahre lang keinen Mietwohnungsbau auf dem Grundstück errichten darf." Eine Bebauung oder Nutzung für den Eigenbedarf ist zulässig. Eigentümer eines leerstehenden ungenutzten Wohngebäudes mit Interesse am Rückbau erhalten nähere Informationen im Bauplanungsamt, Katharinenstraße 11. Ansprechpartnerin ist Angela Dressel, Telefon 03 75 83 69 21.. msz/mam



Prospekte