Räte über Steuer-Erhöhung

Kommunalpolitik Entscheidung am Donnerstag

Kommt auf die Einwohner aus Werdau eine deutliche finanzielle Mehrbelastung zu? Eine Antwort auf diese Frage gibt es möglicherweise am morgigen Donnerstag zur nächsten Sitzung des Stadtrates. Auf der Tagesordnung stehen Beschlussvorlagen zur Änderung von Grund-, Gewerbe- und Hundesteuersatzung. Auch an der Vergnügungssteuer soll gedreht werden. Im Vorfeld gab es aus dem Rathaus noch keine Informationen zu den vorgeschlagenen Steuersätzen. Beobachter erwarten zur Beratung, die am Donnerstag um 16 Uhr beginnt, eine spannende Diskussion.

Zudem stehen Entscheidungen zu wichtigen Bauvorhaben auf der Tagesordnung. Die Räte sollen grünes Licht zum geplanten Abriss der ehemaligen Reißfaserfabrik geben. Die Kosten belaufen sich auf knapp 650.000 Euro. Über den Abriss wird bereits seit mehreren Jahren diskutiert.

Auf einem Teil des Grundstücks an der Straße der Jugend ist die Schaffung eines Parkplatzes geplant, außerdem sollen Grünflächen entstehen. Zudem rücken zwei große Hochbauprojekte in den Mittelpunkt - dabei handelt es sich um die Sanierung der Friedhofkapelle und die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes in der Kindertagesstätte "Sonnenschein" in Werdau. Zu Beginn der Sitzung findet im Ratssaal wieder eine Einwohnerfragestunde statt, die allerdings auf maximal 30 Minuten begrenzt ist.