Referent plaudert über Theater-Besonderheiten

Vortrag Heimatverein lädt am Montag ein

In der Stadt an der Pleiße gibt es seit 65 Jahren ein Theater. An die Entstehung und Entwicklung des Hauses wird am Montag mit einem Vortrag des Heimatvereins entwickelt. Heimatvereins-Chef Heinrich Otto hat viele interessante Informationen zusammengetragen. Los geht's 19 Uhr - natürlich im Theater. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag ist Bestandteil der im Oktober stattfindenden Kunst- und Kulturwochen im Theater. Fünf Jahre nach Kriegsende ließ die Stadt Crimmitschau auf Initiative ihres damaligen Oberbürgermeisters Karl Falkenberg den nördlichen Teil des "Vereinshofes" - trotz der damals großen finanziellen und materiellen Schwierigkeiten - in das Theater umbauen. Am 14. April 1950 konnte die neue Kulturstätte der Öffentlichkeit übergeben werden. Heinrich Otto wird unter anderem über die vielen beliebten Schauspieler des ehemaligen hauseigenen Theaterensembles, ehemaligen Kulturschaffende der Stadt sowie beliebte Künstler von Funk und Fernsehen berichten. Die Theater-Tradition des Hauses wird bis heute durch das Kinder- und Jugendtheater "Harlekin" und das Theaterprojekt am Julius-Motteler-Gymnasium bewahrt.