Reifenstecher in Zwickau gefasst!

Justiz Ungar stellt sich freiwillig der sofortigen Vollstreckung der Freiheitstrafe

Zwickau. 

Zwickau. Am heutigen Montag wurde ein ungarischer Staatsangehöriger durch das Amtsgericht Zwickau wegen Sachbeschädigung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monaten verurteilt. Die Vollstreckung der Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt. Der Angeklagte, der keinen festen Wohnsitz hat, hatte heute Nacht gegen 1.05 Uhr auf der Bosestraße in Zwickau den rechten Vorderreifen eines dort parkenden PKW zerstochen. Es entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von zirka 100 Euro.

Auf den Hinweis eines Zeugen wurde er vorläufig festgenommen und gegen ihn Anklage im beschleunigten Verfahren erhoben. Nach der Hauptverhandlung hat er sich freiwillig der sofortigen Vollstreckung der verhängten Freiheitsstrafe gestellt und wurde in eine JVA eingeliefert.