Relegation: Termine stehen fest

Handball Es geht für den HC Einheit Plauen um den Klassenerhalt in der mitteldeutschen Oberliga

Der HC braucht in der Relegation auch die Tore von Sebastian Poppitz aus dem Rückraum. Foto: Andreas Kretschel

Glauchau/Meerane. Das ist bestimmt das wichtigste Wochenende in der (jungen) Vereinsgeschichte des HC Glauchau/Meerane: Die erste Männermannschaft muss in den Relegationsspielen gegen den HC Einheit Plauen um den Klassenerhalt in der mitteldeutschen Oberliga kämpfen.

Das Team von Trainer Felix Kempe hat zunächst Heimrecht. Die Partie beginnt am Freitag, um 20 Uhr, in der Karl-Heinz-Freiberger-Sporthalle in Meerane. Die Arena, die über 400 Sitzplätze verfügt, wird garantiert aus allen Nähten platzen. Ein gutes Zeichen: In Meerane hat das HC-Team - mit Unterstützung von den Rängen - in der Vergangenheit stets erfolgreiche Spiele abgeliefert. Das Rückspiel folgt am morgigen Sonntag. Anwurf ist 18 Uhr in der Einheit-Arena in Plauen.

Die Mannschaft aus Glauchau und Meerane kann mit einer Serie von sechs ungeschlagenen Partien in die Relegation gehen. Die Partien wurden angesetzt, da der HSV Bad Blankenburg in der neuen Saison freiwillig auf den Start in der mitteldeutschen Oberliga verzichtet.