Relegationsspiele nach Rückzügen in Oberliga geplant

Fußball VfL Hohenstein-Ernstthal bekommt noch eine Chance

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Die Saison der Oberliga-Fußballer des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal geht voraussichtlich in die Verlängerung. Denn der Nordostdeutsche Fußballverband hat Relegationsspiele angesetzt, die von den beiden Teams auf den vorletzten Plätzen der Oberligastaffeln Nord und Süd ausgetragen werden.

Hintertür für Klassenerhalt

Grund dafür sind die freiwilligen Rückzüge der Mannschaften aus Altlüdersdorf in der Staffel Nord und Wismut Gera in der Staffel Süd. Hinzu kommen weitere Entscheidungen, durch die Startplätze in der Oberliga frei werden. Vor dem SV Blau-Weiß Zorbau (17) ist der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal mit 26 Punkten vor dem letzten Spieltag aktuell Vorletzter der Staffel. Damit wurden die eigenen Saisonziele zwar klar verfehlt, die Chance auf den Klassenverbleib durch die Hintertür will der Verein dennoch wahrnehmen.

Nach letztem Punktspiel geht es in die Relegation

Am kommenden Sonntag steht aber zunächst das letzte Punktspiel beim FSV Luckenwalde an, der als Tabellenzweiter klarer Favorit ist. Anpfiff in Luckenwalde ist 14 Uhr. Am Mittwoch, den 12. Juni, findet dann das Hinspiel der Relegation statt. Der VfL muss auswärts antreten. Der Gegner steht noch nicht fest. Die Kandidaten sind Anker Wismar, FC Strausberg oder der Branderburger SC Süd.

Das Rückspiel steigt am 16. Juni im Rahmen des Vereinsfestes beim VfL 05. Am vergangenen Sonntag waren die Karl-May-Städter in Spiellaune und gewannen gegen den Neunten aus Ludwigsfelder mit 4:2 (2:1). Der Sieg hätte um einiges deutlicher ausfallen können. Torschützen für den VfL waren Kai Enold (2), Philipp Colditz und Sebastian Weiske.