• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Retter stellen sich vor

Präsentation Blaulichttag findet am Samstag in Werdau statt

An den letzten Tagen haben sich Oberbürgermeister Stefan Czarnecki (CDU) und Gemeindewehrleiter Henning Tröger die Finger wund geschrieben. Sie unterzeichneten rund 590 Einladungen für den Blaulichttag, der am Samstag zwischen 13 und 18 Uhr auf dem Marktplatz in Werdau stattfindet. Die Briefe wurden an die Mädchen und Jungen aus den Grundschulen der Stadt geschickt. Zehn ehrenamtliche Helfer der Wasserwacht und der Johanniter-Unfallhilfe haben beim eintüten geholfen.

"Wir sind überzeugt, dass wir auch dieses Jahr wieder viele Einwohner auf den Geschmack bringen können, sich ehrenamtlich in den Hilfsgesellschaften einzubringen. Die Möglichkeiten und Einsatzfelder sind faszinierend", macht Organisator André Kleber deutlich. Am Samstag stellen rund 150 Rettungskräfte ihre Arbeit in Feuerwehren, Polizei, Verkehrswacht, Notfallseelsorge, Rettungsdienst, Wasserrettungsdienst und Hilfsgesellschaften vor. Dadurch sollen die Besucher einen Einblick zu Tätigkeit und Ausrüstung bekommen. Auf dem Festgelände gibt es mehrere Einsatzübungen. Zudem wird wieder der "Werdauer Helferpass" angeboten. Damit können Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stationen ihr Wissen unter Beweis stellen oder erweitern. Die Veranstaltung wird durch ein Bobby-Car-Rennen, welches auf dem Parkplatz der Sparkasse stattfindet, komplettiert. Zudem ist für die kulinarische Versorgung mit Gulasch-Kanone, Rostern, Kuchenbasar und Getränken gesorgt. Mehr Informationen zur Arbeit der Jugendfeuerwehr in Werdau gibt es auf Seite 2.