Riesenkicker-Premiere wird Volltreffer

Maifestspiele Fraureuther Verein "Freiraum Kultur" punktet mit seinem Frühjahrsevent

riesenkicker-premiere-wird-volltreffer
Der Riesenkicker war bei den Maifestspielen ein Zuschauermagnet. Foto: Michel

Fraureuth. Frank Drese vom gastgebenden Verein "Freiraum Kultur" war nicht erst nach dem Finale zwischen den Teams "Das Bauerplay" und "Mein persönlicher Favorit" vom "Riesenkicker" restlos überzeugt. "Das war einfach fantastisch. Mit der Umsetzung der bei uns im Verein entstandenen Idee haben wir eine neue Attraktion unserer 'Maifestspiele' geschaffen", freute sich der Vereinschef kurz nach dem Abpfiff des Endspiels.

Der extra für die Veranstaltung aus sieben Tonnen Stroh, jeder Menge Holz und einigen Metern Netz gebaute "Riesenkicker" erlebte insgesamt 18 Spiele, wobei die entscheidenden Platzierungsspiele wahre Zuschauermagneten wurden. Auch Schiedsrichter Kevin Moscher ging von seiner Position aus voll mit, so dass seine Stimme am Ende des Turniers ziemlich ramponiert war.

Nicht die einzige Attraktion

"Schon in der Vorrunde gesellte sich zum Spaß zum Teil ziemlich schnell der Ehrgeiz, so dass fast alle Spiele spannend waren", meinte der Unparteiische. Am Ende gratulierte er dem Team "Das Bauerplay" - hinter diesem Namen versteckten sich Handball-Männer des HC Fraureuth - zum Sieg, nachdem es die favorisierten Fußballer von der VSG Westsachsen und dem FC Sachsen Steinpleis-Werdau mit 14:12 (7:8) in die Knie gezwungen hatte.

"Die Fußballer hatten den besseren Start, doch wir kamen immer besser ins Spiel und konnten das Finale für uns entscheiden", freute sich Marco Bartonizek, der gemeinsam mit Bennet Ketterl an der vordersten Stange spielte und die entscheidenden Treffer erzielte. "Für uns war die Teilnahme an diesem Turnier keine Frage, im kommenden Jahr gehen wir als Titelverteidiger an den Start", sagte der Handballtrainer. Der "Riesenkicker" war allerdings nicht die einzige Attraktion der Maifestspiele. Auch die verschiedenen Wettkampfdisziplinen der Dorfspiele fanden ihr Publikum.