Rohrbruch sorgt für Verkehrschaos in Zwickau

Überflutung B173 nahe Moccabar musste gesperrt werden

Foto: Ralf Köhler

Zwickau. Einer Havarie im Kreuzungsbereich an der Zwickauer Moccabar löste am frühen Dienstagmorgen den Einsatz der Wasserwerke und der Polizei aus. Hier war eine Hauptwasserleitung geborsten, die den Kreuzungsbereich unter Wasser setzte. Dieser musste komplett gesperrt werden.

Heike Thieroff von den Wasserwerken informierte, dass es auf Grund der Havarie vorübergehend zu Druckschwankungen und Trübungen des Trinkwassers kommen kann. Diese seien jedoch gesundheitlich unbedenklich.

"Durch die Havarie wurde der Straßenbelag angehoben, sodass der Asphalt komplett erneuert werden muss. Die zwingend notwendigen Arbeiten am Straßenaufbau werden voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien andauern", erklärte Heike Reinke vom Pressebüro der Stadt. An einer Umleitung werde gearbeitet.