Süß! Diese Limbacher Tierkinder sind die Lieblinge

Neuigkeiten Tierpark erlebt Nachwuchs-Segen

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Die Ostertage 2019 wird man im Amerika-Park wohl nicht so schnell vergessen: Ziemlich überraschend sind innerhalb von 24 Stunden gleich mehrere Tierkinder geboren worden. "Wir hatten am 15. April zunächst die Geburt eines Soay-Schäfchens als 'Oster-Lämmchen' bekannt gegeben", informierte Mike Richter.

 

Nun wird auf kleine Pinguine gehofft

Abgesehen davon war die Freude im Team auch darüber groß, dass recht kurzfristig doch noch provisorisch das Netz über Pinguinland repariert worden war - das gab ab den Feiertagen den Besuchern die Möglichkeit, die niedlichen Frackträger wieder aus der Nähe zu bewundern. Außerdem kann man nun bei den Fütterungen mitteilen, dass rund um den 1. Mai auf das Schlüpfen von kleinen Pinguinen gehofft wird.

Laut dem stellvertretenden Tierparkleiter wäre das der erste Nachwuchs der Vögel, die im Sommer 2016 in die beliebte Freizeiteinrichtung gekommen sind. Vier Eier sind aktuell gelegt - nun drücken alle die Daumen, dass die Brut, bei der sich die Partner abwechseln, erfolgreich verläuft.

Gründonnerstag gab es zunächst recht plötzlich ein zweites Soay-Schäfchen zu vermelden, im Tagesverlauf erblickte ein kleines Zebukalb das Licht der Welt. Nicht viel später wurde in der Anlage gleich daneben ein Eselfohlen geboren. "Alles lief reibungslos - wie eigentlich immer", so Richter. "Die Krönung des Ganzen erlebten wir dann am Karfreitag - dann bekamen wir ein Schottisches Hochlandkälbchen." Zwar haben die Pfleger nach und nach bei allen Tieren mit Nachwuchs gerechnet, jedoch noch nicht jetzt und schon gar nicht in der Kürze der Zeit. Wer sich selbst einen Eindruck von den neuen Besucher-Lieblingen verschaffen möchte: An den Wochenenden hat der Amerika-Park von 9.30 bis 18.30 geöffnet, in der Woche eine halbe Stunde kürzer.