Sachsenring-GP kann im Juni nicht stattfinden

MOTORSPORT Gespräche für eine Verlegung in den Herbst laufen

Hohenstein-Ernstthal. Spätestens seit der Verlängerung des Verbotes von Großveranstaltungen in Deutschland infolge der COVID-19-Pandemie am gestrigen Mittwoch, war auch der Termin für den Motorrad Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring, geplant vom 19. bis 21. Juni, nicht mehr zu halten. Wie ein Sprecher des Veranstalters ADAC/ADAC Sachsen heute mitteilte, ist man aber schon seit längerem in Gesprächen mit der spanischen WM-Vermarktungsagentur DORNA hinsichtlich eines Ersatztermins im September oder Oktober.

Bereits im Vorverkauf erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wem ein späterer Termin überhaupt nicht passt, dem sollen andere Lösungen angeboten werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!