• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sachsenring: Grand Prix Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Motorsport Nach Coronapause ist die Nachfrage ungebrochen

Sachsenring. 

Sachsenring. Die Moto-GP-Fans kommen im Juni zurück an den Sachsenring ohne jegliche Zuschauerbeschränkungen. Nach den aktuellen Corona-Schutzverordnung in Sachsen, wird es zum deutschen Lauf in der Motorrad WM keinerlei Auflagen geben.

An allen Ecken des Sachsenrings wird momentan gearbeitet. Die Vorbereitungen auf das größte Motorsportevent Deutschlands laufen auf Hochtouren. In knapp vier Wochen werden nach der Absage 2020 und dem Rennen ohne Zuschauer 2021 geschätzte 200.000 Besucher erwartet. Die Veranstalter der Sachsenring Event GmbH um Lutz Oeser haben die Hoffnung den, seit 2011 bestehenden, Zuschauerrekord von 230.000 zu durchbrechen.

 

Die Vorfreude bei den Fans ist riesengroß

Knapp 40.000 mobile Tribünenplätze werden bereits seit Anfang Mai aufgebaut. Zum Vorverkaufsbeginn für den Motorrad Grand Prix 2020 am 7. Juli 2019 hatten sich bereits viele Zuschauer ihren Wunschsitzplatz für den Motorrad Grand Prix gesichert und ihr Ticket seit dem mit der Hoffnung behalten, endlich wieder die Weltbesten Piloten auf dem Sachsenring sehen zu können. Dies wird nun vom 17. bis 19. Juni der Fall sein.

 

Camping an der Rennstrecke

Das kleine Team des Veranstalters, der Sachsenring Event GmbH, arbeitet auf Hochtouren, um die Veranstaltung bestmöglich vorzubereiten. Eine Vielzahl von unzähligen großen und kleinen Aufgaben haben die Mitarbeiter des Veranstalters zu erledigen und zu koordinieren. Mit dem Sachsenring Camping Village wird es erstmals einen Wohnmobilstellplatz direkt an der Rennstrecke geben. Aufgrund der großen Nachfrage wird gegenwärtig noch eine weitere Fläche mit Blick auf die Rennstrecke geschaffen. Die 100 vorhandenen Stellflächen sind bereits schon seit langer Zeit ausverkauft.

Für Interessierte bietet sich als Alternative der Wohnmobilparkplatz direkt an der Goldbachstraße, somit lediglich fußläufig drei Minuten vom Haupteingang, an. Hier gibt es auch noch freie Parkmöglichkeiten.

 

Glühende Telefonleitungen im Ticketbüro

Momentan ist es nicht einfach, einen Mitarbeiter des Ticketservice der Sachsenring Event GmbH ans Telefon zu bekommen. "Natürlich behalten ihre für den Motorrad Grand Prix 2020 und 2021 bei uns gekauften Tickets ihre Gültigkeit" besänftigt Christine Viertel (Foto), während die anderen beiden Kolleginnen Ticketanfragen bedienen. Seit dem Bekanntwerden des Wegfalls sämtlicher Coronabeschränkungen am 1. April , ist die Ticketanfrage noch einmal sprunghaft angestiegen. Eine Vielzahl von Tribünen ist bereits ausverkauft. Dennoch sind Tickets in nahezu allen Ticketkategorien noch erhältlich. Für Interessierte lohnt sich ein Blick auf die Internetseite des Veranstalters unter www.adac.de/motogp.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!