Sachsenring: Noch bis Ende Januar günstigere Tickets ergattern

sachsenring-noch-bis-ende-januar-guenstigere-tickets-ergattern
Die Sachsenring-Macher hoffen, dass es trotz der Rennverschiebung wieder volle Tribünen gibt. mpf

Hohenstein-Ernstthal. Vor den Toren Hohenstein-Ernstthals ist im neuen Jahr deutlich mehr zu tun, als eigentlich ohnehin geplant. Durch die Vorverlegung des Grand Prix auf das Wochenende vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 muss die Möglichkeit angeboten werden, Karten zu stornieren, die für den ursprünglichen Termin Mitte Juli verkauft wurden.

Die Tickets behalten zwar auch am neuen Termin ihre Gültigkeit, doch nicht alle Fans können dann auch teilnehmen. Seit 2. Januar kann storniert werden. "Genaue Zahlen können erst nach dem Ende der Stornierungsfrist genannt werden", sagt Judith Pieper-Köhler, Sprecherin der SRM. Stornierungen gäbe es aber schon jetzt. Die Frist endet am 31. Januar 2017.

Bisher wurden für den Grand Prix rund 20.000 Tickets verkauft. Bei der größten deutsche Motorsportveranstaltung, deren Vorbereitung aufgrund der Terminverschiebung um einiges schwieriger wird als in den vergangenen Jahren, werden wieder rund 200.000 an den drei Renntagen erwartet. Bis zum 31. Januar gibt es im Kartenvorverkauf auch noch günstigere Preise. Alle Informationen zum Kartenvorkauf und zur Kartenstornierung gibt es im Internet unter www.srm-sachsenring.de .