• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sammler erhalten Technikschätze

Ausstellung Uwe Pöschmann und Philipp Ullmann schwören auf alte Unterhaltungstechnik

Glauchau. 

Glauchau. Am kommenden Mittwoch ist es wieder soweit. Von 17 bis 19 Uhr öffnet "UPhi´s Musikkabinett", das sich in Glauchau direkt neben dem "Café Kretzschmar" am Schlossplatz befindet. Alte Radios, Fernsehgeräte und Orchestrions sind hier zu sehen und zu hören.

Hinter "UPhi´s Musikkabinett" stehen mit Uwe Pöschmann und Philipp Ullmann zwei Fans alter Unterhaltungstechnik. Pöschmanns Leidenschaft sind vor allem Radios und Fernsehgeräte früherer Jahrzehnte, die er nicht nur sammelt, sondern auch mit viel Geschick und Geduld wieder zum Laufen bringt. Immer wieder gibt es neue Ausstellungsstücke. Unter anderem steht jetzt ein Rema Radio mit Zehnfach-Plattenwechsler aus dem Jahr 1951 in der Ausstellung. Damit konnten zehn Schellackplatten, auf denen jeweils nur dreieinhalb Minuten Spielzeit waren, direkt nacheinander wiedergegeben werden.

Neu ist auch das "Schaub Supraphon", ein ungewöhnliche Abspielgerät, das Stahldrähten die darauf gespeicherten Geräusche entlocken kann. Wenn solche Technik repariert werden muss, ist das meist nicht ganz einfach. "Zum Glück gibt es oft Hinweise und Schaltpläne auf entsprechenden Seiten im Internet", erzählt Pöschmann, der auch beruflich mit elektrischen Geräten zu tun und bei der Firma Rülke in Glauchau arbeitet. Vor allem die Plattform www.radiomuseum.org bietet viele Information.

Philipp Ullmann sammelt und restauriert mechanische Musikwerke und Orchestrions. Dabei handelt es sich um Musikautomaten, welche weit über 100 Jahre alt sind. Zu einem elektrischen Klavier der Marke Hupfeld kann seit geraumer Zeit der nun fertige und zugehörige Schlagzeugschrank bestaunt und auch gehört werden. "Solch zugehörigen Schlagzeugschränke gibt es fast nicht mehr", sagt Philipp Ullmann. Das Musikkabinett ist am ersten Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Führungen für Gruppen sind auch zu anderen Zeiten vereinbar. Interessenten melden sich im Café Ketzschmar beiPhilipp Ullmann oder unter der Rufnummer 03763-3333.



Prospekte