• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sanierung der Walcker-Orgel läuft - 70.000 Euro fehlen noch

Musik Instrument in der Lukaskirche soll im Oktober 2021 wieder erklingen

Zwickau. 

Zwickau. In der Lukaskirche auf dem Planitzer Schlossberg geben sich seit mehreren Jahren Restauratoren und Bauarbeiter die Klinke in die Hand. Derzeit ist das Team von Restaurator Hans-Jörg Brasche aus Lengenfeld damit beschäftigt, das Gewölbe für die Orgel sowie den Orgelprospekt wieder in einen originalgetreuen Zustand zu versetzen. Mit der eigentlichen Sanierung der Königin der Instrumente wurde die namhafte Orgelbaufirma Eule beauftragt.

Planmäßige Orgel-Weihe im Oktober 2021

"1968 wurde die Lukaskirche geschlossen. Versuche, die Walcker-Orgel insgesamt zu verkaufen, sind damals gescheitert. Deshalb wurden in den Folgejahren große Teile der Orgel verkauft. Aber auch Vandalismus in der leerstehenden Lukaskirche hatte weitere Schäden und Verluste zur Folge", sagte Gabriel Püschmann, Vorsitzender des Fördervereines zur Rettung der Lukaskirche. Läuft alles planmäßig, könnte die Orgel im Oktober 2021 geweiht werden. Rund 670.000 Euro kostet die Sanierung. Bund und Land steuern 370.00 Euro bei. Den Rest müssen Landeskirche, Kirchgemeinde und Förderverein aufbringen. Im Moment werden noch 70.000 Euro benötigt.



Prospekte