• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schüler erhalten Auszeichnung

Einsatz Burgruine Döben wird seit 1996 unterstützt

Glauchau. 

Glauchau. Das Georgius-Agricola-Gymnasium in Glauchau hat den sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis erhalten. Die Auszeichnung, die kürzlich übergeben wurde, ist mit einer Urkunde und einem Preisgeld von 200 Euro verbunden. Die Ehrung nahm Innenminister Roland Wöller (CDU) vor.

Zur Tradition geworden

Damit wird das Engagement der Bildungseinrichtung für die Burgruine Döben gewürdigt. Seit 1996 und kümmert sich die Arbeitsgemeinschaft Geschichte, die von Lehrer Hubertus Schrapps geleitet wird, um das Denkmal in der Nähe von Grimma. Bei den Arbeitseinsätzen, die sich schon zu einer Tradition im September entwickelt haben, packen vor allem junge Leute aus den elften und zwölften Klassen mit an.

Dabei wurden ganz verschiedene Aufgaben übernommen: Die Helfer verfüllten eingebrochene Kellergewölbe, verlegten Granitpflaster und sicherten Mauern. Zur Absicherung der eigenen Versorgung wurden drei Backhäuser im Fachwerkbau mit Lehmausfachung mit mittelalterlichen Brotbacköfen errichtet. Die Arbeiten auf der Burgruine werden von Experten des Landesamtes für Archäologie und der unteren Denkmalschutzbehörde begleitet.



Prospekte