Schick, Schick, Schickeria

Lokal Piano-Bar-Café am Zwickauer Hauptmarkt beeindruckt

schick-schick-schickeria
An exponierter Stelle am Zwickauer Hauptmarkt lädt das Piano-Bar-Café zum Verweilen ein. Foto: Schickeria

Zwickau. Der Blick vieler Touristen aber auch der Einheimischen fällt im Herzen von Zwickau beim Besuch des Hauptmarktes unwillkürlich auf ein zentral gelegenes Gebäude. In diesem historischen Gemäuer, auch bekannt als das Schmale Handtuch, befindet sich heute das Szenelokal "Schickeria".

Die Gaststätte im wohl schmalsten Haus Zwickaus trifft offensichtlich genau den Geschmack der Muldestädter und zahlreicher Gäste von nah und fern. Hier kehren täglich Genießer und solche die es noch nicht wissen und vielleicht eines Tages noch werden, ein.

Für jedes ist etwas dabei

Täglich ab 14 Uhr ist das Piano-Bar-Café bis 1 Uhr geöffnet. Dann laden zwei Etagen, im Retrostil liebevoll eingerichtet, mit der Bar und dem Klavier als Blickfang - zum Verweilen, Entspannen und Genießen ein. Ob der Gast einen italienischen Kaffee mit hausgebackenem Kuchen bestellen, oder lieber einen Aperol Sprizz mit einem kleinen Snack genießen möchte, vielleicht auch ein frischgezapftes Premiumpils mag oder eher einen guten klassischen Cocktail bevorzugt - je nach Geschmack erwartet ihn ein breitgefächertes Angebot. Die Qualität und der gute Service des Hauses werden sicherlich begeistern.

Das "Schmale Handtuch" kann auf eine lange Tradition und eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. So gehörte einst zu den früheren Herren des Schmalen Handtuchs der spätere Zwickauer Oberstadtschreiber und Ratsherr M. Stefan Roth, der dieses Haus im Jahre 1534 erworben hatte.