Schicke Oldies rollen nach Kirchberg

Jubiläum 20. Oldtimer-Treffen bei der Kirchberg-Classcis

schicke-oldies-rollen-nach-kirchberg
Am 3. Juni findet in Kirchberg das 20. Oldtimer-Treffen statt. Foto: Nicole Schwalbe

Kirchberg. Es ist wieder so weit: Motorenfans kommen auf ihre Kosten mit dem legendären Oldtimer-Treffen. Bereits zum 20. Mal findet das "Kirchberg Classics" statt, zu dem sich Fahrzeuginhaber mit Fahrzeugen bis zum Baujahr 1975 anmelden konnten. Die zu Beginn der 80er Jahre gegründete Sektion "Kfz-Veteranensport" vom Allgemeinen Deutschen Motorsport Verband (ADMV) wurde 10 Jahre später zum Motorrad-Oldtimer-Club Kirchberg.

Die "2-Rad-Piloten" nahmen an einschlägig bekannten Veranstaltungen, wie dem Borbergfest in Kirchberg, Burgfesten in Schönfels und Hartenstein und an Fahrten auf dem legendären Sachsenring teil. Auch jetzt noch knattern die Oldies mit ihren liebevoll gepflegten Maschinen durch Sachsen. Meistens fahren die Mitglieder gemeinsam ins Abenteuer.

Das Fest ist gut geplant

Am 3. Juni finden sich die Fahrzeuge der Teilnehmer der "Kirchberg Classics" bereits um 8 Uhr auf dem Festplatz an der Ernst-Schneller-Straße ein. Um 13 Uhr startet dann die Rundfahrt, wobei die Motorräder anfangen, dicht gefolgt von den Pkw und Lkw.

Gegen 13.06 Uhr werden die Fahrzeuge bereits am Kontrollpunkt 1 erwartet, wo sie ihren ersten Stempel für die anschließende Teilnahme-Urkunde mit Erinnerungsplakette sammeln müssen. Am zweiten Kontrollpunkt auf dem Marktplatz in Cunersdorf wartet die Freiwillige Feuerwehr mit Getränken und Grillgut, der dritte Haltepunkt ist an der Alten Bushaltestelle in Wolfersgrün.

Um 13.43 Uhr sollen die Fahrzeuge am Feuerwehrgerätehaus in Stangengrün ankommen, danach geht es weiter zum Brauereigutshof Wernesgrün und die große Rast von 30 Minuten ist ab 14.36 Uhr im Lengenfelder Gewerbegebiet an der "Stangengrüner Mühlenbäckerei" geplant. Anschließend geht es zurück zum Festplatz. Die gesamte Strecke beläuft sich auf etwa 75 Kilometer.