Schlosspark bekommt eine Frischekur

Projekt Bürger können Vorschläge bis 1. März einreichen

Glauchau. 

Glauchau. Die Umgestaltung des Schlossparks in Glauchau wird vorbereitet. Dort, wo sich einst die ehemalige Kleingartenanlage "Schlossgarten" befand, soll die Parkanlage eine Frischekur erhalten. Als erster Schritt ist der Abriss der verwaisten Lauben auf der Fläche, die sich über ein Areal von rund 8800 Quadratmetern erstreckt, geplant.

Bei der Suche nach Ideen für die Umgestaltung soll nach einem schon im November gefassten Beschluss des Stadtrates auf eine breit aufgestellte Öffentlichkeitsarbeit zurückgegriffen werden.

Dazu sind auf der Internet-seite www.glauchau-stadtentwickeln.de bereits historische Daten zum Schlosspark, zwei Gestaltungsvarianten und allgemeine Informationen zu Umgestaltungsanforderungen einsehbar. Die Einwohner von Glauchau sollen nun ihre Meinung kundtun. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Erneuerung der Brücke hat begonnen

Per Kommentar auf der genannten Homepage, per Post an die Stadtverwaltung, per Fax an die Nummer 03763 65162 oder per Mail an h.lindner@glauchau.de. Die Anregungen sollen bis zum 1. März im Rathaus vorliegen. Die Stadtverwaltung hat bereits im letzten Jahr verschiedene Vorhaben rund um das Schloss angeschoben.

Der Vorplatz wurde umgestaltet. Hier befindet sich momentan die Eisbahn. Zudem hat die Erneuerung der Brücke, welche den Schlosspark und die Doppelschlossanlage verbindet, begonnen. Das Schloss gilt als kulturelles Zentrum der Stadt. Hier befinden sich Stadt- und Kreisbibliothek, Musikschule, Museum und Kunstsammlungen sowie die Galerie "art gluchowe".