Schlossweihnachten: Wer knackt die Rätselnuss?

Veranstaltung Viele Gäste zog es wieder nach Waldenburg

schlossweihnachten-wer-knackt-die-raetselnuss
Rund 300 Kinder haben sich am Märchenquiz beteiligt. Foto: Frenzel

Waldenburg. Rund 300 Mädchen und Jungen haben sich zur Schlossweihnacht in Waldenburg am Märchenrätsel beteiligt. Sie mussten 15 verschiedene Märchen, die im Schloss und auf dem Markt versteckt waren, finden. Am häufigsten tauchte dabei "Frau Holle" auf den Zetteln auf.

Sie begrüßte die Besucher mit ihrer weißen Pracht am Altan. Dagegen waren die Märchen "Rapunzel" (am Bergfried-Turm) und "Die kluge Bauerntochter" (im Kino) nicht sofort zu entdecken.

Und die Gewinner sind ... ?

Bei einer Auslosung wurden drei Preisträger ermittelt. Die Preise gehen an Hanna Naumann aus Burgstädt, Christina Ebert aus Wilhelmstahl und Charlotta Venter aus Waldenburg. Sie dürfen sich unter anderem über Gutscheine für den Besuch des Deutschen Landwirtschaftsmuseums in Blankenhain freuen.

Stadtverwaltung sowie Tourismus- und Sportgesellschaft des Landkreises haben die Schlossweihnacht in einer Gemeinschaftsaktion organisiert. Die Gastgeber zählten am Samstag und am Sonntag knapp 20.000 Besucher in der Töpferstadt. "Damit hatten wir etwas weniger Gäste als im letzten Jahr", sagt Tourismusamt-Mitarbeiterin Nadine Salzbrenner.

Gute Nachrichten

2016 waren 23.000 Besucher in Waldenburg. Nach einer ersten Auswertung zieht Nadine Salzbrenner ein positives Fazit: "Es hat alles geklappt. Wir haben viele positive Rückmeldungen von Besuchern und Händlern bekommen." Vor dem Veranstaltungsgelände wurden aus Sicherheitsgründen erstmals Betonsperren aufgestellt.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben