Schneemassen entwurzeln zahlreiche Bäume

Wetter Heftiger Wintereinbruch sorgte für Sperrungen

Reinsdorf. 

Reinsdorf. Eine böse Überraschung gab es für Kraftfahrer, die nach den heftigen Schneefällen der vergangenen Tage die Schachtstraße in Reinsdorf befahren wollten. Insgesamt 32 umgestürzte Bäume versperrten den Weg zwischen den Ortsteilen Dorf und Wilhelmshöhe und machten so ein Durchkommen unmöglich. In der Mehrzahl handelte es sich dabei um Birken. Der enormen Last des Schnees hatten die Wurzel in dem vergleichsweise lockeren Haldenboden nicht viel entgegenzusetzen.

Die Gemeinde Reinsdorf reagierte schnell und ließ die erforderlichen Beräumungsarbeiten durch ein Fachunternehmen und Mitarbeiter des Bauhofes ausführen. Inzwischen ist die Straße wieder frei. Nur die großen Wurzelteller der umgestürzten Bäume erinnern noch an den Schneebruch.

Auch andernorts kam es infolge des massiven Wintereinbruchs und des anschließenden Tauwetters zu Sperrungen. So musste der Hirschfelder Tierpark aus Sicherheitsgründen zeitweise geschlossen werden. Auch wenn sich die Situation mittlerweile entspannt hat, warnen die zuständigen Behörden des Landkreises weiterhin vor dem Betreten der Wälder. Hier besteht nach wie vor die Gefahr, dass Bäume umstürzen können.