• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schöner Abschluss des Projekts gegen Einsamkeit in Zwickau

Bilanz Weihnachtsexpress endet nach 29 Stationen

Zwickau. 

Zwickau. Der Weihnachtsexpress der Zwickauer Schlossweihnacht war in den vergangenen Adventswochen wieder auf Achse. Insgesamt 29 Mal war eine zur Bühne umgebaute Weihnachtsmarkthütte direkt vor die Türen von Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen und sozialen Kinderhäusern gerollt.

"Die ehrliche Freude bei den Senioren, Kindern oder Behinderten hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig solche Aktionen sind. Schön war für uns auch, dass wir mit Sabrina Heidrich, Kai Danowski sowie Max Straube und Ludwig Meyer unsere Schloßweihnachtskünstler dabei haben konnten", sagt Expresskoordinatorin Sindy Arlt.

Ein genussvolles Ende der Schlossweihnacht

Auch am 24. Dezember wurden zusammen mit anderen Partnern genussvolle Momente verschenkt. Sindy Arlt: "Wie im Vorjahr gab es in Zusammenarbeit mit dem Kaufmarkt für alle Bewohner und Betreuer des 'Regenbogenhauses für Obdachlose', einen Weihnachtsschmaus mit einem Dessert."

Diesmal hatte das Forsthaus Reinsdorf einen leckeren Entenbraten zubereitet. "Oben drauf haben wir noch eine Spende für eine kostenfreie Gebäudereinigung der Firma Moritz Fürst, Geschenke der Schillergrundschule und einen Pizzagutschein von Tele Pizza gepackt. Es war ein schönerAbschluss unseres Projekts", so Sindy Arlt.