Schüler aus Kansas erkunden die hiesige Region

Schüler Glauchau pflegt Schüleraustausch mit amerikanischer Stadt

schueler-aus-kansas-erkunden-die-hiesige-region
Glauchauer Schüler verbrachten mehrere Tage mit ihren amerikanischen Gästen. Foto: Franziska Kolbe  Foto: Franziska Kolbe

Glauchau. Innerhalb eines Schüleraustausches zwischen dem Gymnasium Glauchau und einer Privatschule aus Overland Park in Kansas, waren acht amerikanischen Schülerinnen und Schüler im Alter von 16-18 in Glauchau. Sie wohnen bei Gastfamilien. Auftakt bildete eine Exkursion nach Weimar und eine Begrüßungsparty auf dem Schulhof.

Welcome to Glauchau!

Am letzten Mai-Donnerstag konnten sich die amerikanischen Schüler nach dem Empfang der Schulleiterin, ein Bild von Glauchau machen. In Verbindung mit einem Stadtrundgang besuchten sie das Rathaus, die katholische Kirche, das Museum und auch das Schloss. Neben einem Ausflug nach Dresden besuchte die Austauschgruppe an mehreren Tagen den Unterricht, um sich einen Eindruck vom Schulalltag in Deutschland zu verschaffen. Die Wochenenden verbrachten die Schüler individuell mit ihren Gastfamilien.

Partnerschaft seit 1992

Durch den Austausch können die Schüler ihre sprachlichen Kenntnisse verbessern und die Kultur ihres Gastlandes kennenlernen, was nicht zuletzt Dank der Gastfamilien, die die Schüler aufnehmen, möglich ist. Die Partnerschaft zwischen den Schulen begann 1992.

Nach einer zwischenzeitlichen Pause, durch die Städtepartnerschaft zwischen Lynchburg in Virginia und Glauchau, nahmen engagierte Lehrer aus Kansas wieder Kontakt zu Glauchau auf. So waren im September vergangenen Jahres bereits zwölf Schüler aus Glauchau für zwei Wochen in Kansas.