Schulen werben um die Viertklässler

Bildung Tag der offenen Tür soll die Entscheidung erleichtern

schulen-werben-um-die-viertklaessler
Die Gebäude des Lessing-Gymnasiums aus der Vogelperspektive. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-E./Lichtenstein. Während sich an den Grundschulen der Region weiterhin steigende Schülerzahlen andeuten, wird an den Oberschulen und Gymnasien weiter um jeden neuen Fünftklässler gekämpft. Bevor Anfang März die Anmeldungen abgegeben werden, präsentieren sich derzeit eine Vielzahl von Bildungsstätten den derzeitigen Viertklässlern, die sich bald entscheiden müssen.

Evangelische Oberschule hat genug Bewerber

Am vergangenen Wochenende standen deshalb unter anderem der Tag der offenen Tür an der Heinrich-von-Kleist-Oberschule Lichtenstein und an der Evangelischen Oberschule in Gersdorf auf dem Programm.

Im Gegensatz zu anderen Bildungsstätten dürfte die Gersdorfer Schule, die von einem christlichen Trägerverein betrieben wird, keine Probleme haben, die zur Verfügung stehenden 48 Plätze in zwei Klassen zu füllen. Denn im Vorjahr gab es fast doppelt so viele Bewerber und auch diesmal war das Interesse beim Tag der offenen Tür groß. "Es geht da nicht nur nach den Leistungen", sagte Schulleiterin Corina Endt. Ziel sei es, stimmige Klassen mit leistungsstarken und schwächeren Schülern sowie Integrativkindern zu bilden.

Lessing-Gymnasium und Pestalozzi-Oberschule öffnen die Türen

Am kommenden Samstag von 9 bis 12 Uhr findet in Hohenstein-Ernstthal der Tag der offenen Tür des Lessinggymnasiums statt. In Lichtenstein freut sich das Gymnasium "Prof. Dr. Max Schneider" von 9.30 bis 13 Uhr auf Besucher in den Gebäuden am Lutherplatz und an der Webendörfer Straße. Die Pestalozzi-Oberschule Oberlungwitz präsentiert sich am Samstag von 10 bis 13 Uhr und die Sachsenring-Oberschule Hohenstein-Ernstthal von 10 bis 12 Uhr.