• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Schwäne feierten Schützenfest zum Saisonabschluss

Fußball 3. Liga FSV Zwickau gegen Würzburger Kickers 7:0 (1:0)

Zwickau. 

Zwickau. Der FSV Zwickau verabschiedet sich zum Saisonfinale mit einem 7:0-Erfolg über Absteiger Würzburg. Für die Schwäne gleichzeitig der höchste Sieg in der 3. Liga überhaupt. Sportlich ging es für die Westsachsen praktisch um nichts mehr. Auch die Gäste waren schon vor der Partie sicher abgestiegen. Den Fans wurde dennoch eine äußerst torreiche Partie geboten.

 

Zur Halbzeit ein Tor für Schwäne

Der Zwickauer Baumann blieb in der 22. Spielminute eiskalt und schoss präzise in die Ecke zur 1:0-Führung ein. Nach dem Seitenwechsel traf Baumann erneut nach Vorarbeit von Gomez ein (48.), nur vier Minuten später erhöhte Reinthaler per Kopf auf 3:0 (52.). Danach blieben die Schwäne weiterhin die aktivere Mannschaft und bescherten ihren Fans einen schönen Saisonabschluss. Der eingewechselte König durfte ebenfalls nochmal einnetzten: Mit der Hacke vollendete der Stürmer-Oldie eine Hereingabe von Starke (80.). Für die Kickers endete die Schmach dort aber noch nicht. Schneider setzte dem Ganzen mit einem Eigentor noch die Krone auf (83.), ehe Hauptmann mit einem Kracher aus spitzem Winkel das 6:0 (87.) und Starke kurz vor Schluss das 7:0 (90.) erzielten.

 

Großer Abschied aus der Saison

Der FSV feierte vor heimischer Kulisse ein Schützenfest und verabschiedete sich mit breiter Brust aus der Saison. Bei 14 Zwickauer Spielern laufen allerdings die Verträge aus, den Sachsen steht ein großer personeller Umbruch bevor.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!