• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Scott Timmins bleibt ein Eispirat

Eishockey Kanadier verlängert Vertrag in Crimmitschau

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Die dritte von vier Ausländerstellen beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau ist besetzt: Nach Verteidiger Kelly Summers und Topscorer Mathieu Lemay hat auch Stürmer Scott Timmins seinen Vertrag bei den Westsachsen verlängert. Das teilte Medienchef Aaron Frieß vor wenigen Tagen mit. Gesellschafter Ronny Bauer und Trainer Mario Richer treiben die Personalplanungen mit Hochdruck voran.

Saison für Timmins vorzeitig beendet

Scott Timmins wechselte vor einem Jahr vom ungarischen EBEL-Club Fehérvár AV19 nach Crimmitschau. Bei den Pleißestädtern kam der Offensivmann, der als Zwei-Wege-Stürmer gilt, in 29 Partien zum Einsatz - mit einer Ausbeute von 9 Toren und 17 Vorlagen. Perfekt funktionierte vor allem die Formation mit Scott Timmins als Center zwischen Mathieu Lemay und Daniel Weiß. Nach einer schweren Schulterverletzung und der folgenden Operation im Altenburger Klinikum, war die Saison für Scott Timmins bereits Anfang Februar vorzeitig beendet.

Verein verzeichnet mehrere Abgänge

"Man hat gesehen, welche Lücke Scott mit seiner Verletzung hinterlassen hat. Umso mehr freuen wir uns auf ein weiteres Jahr mit ihm im Eispiraten-Trikot", sagt Ronny Bauer zur Vertragsverlängerung mit dem NHL- und DEL-erfahrenen Kanadier. Allerdings gibt es mittlerweile auch einige Abgänge. Die Stürmer Travis Ewanyk (nach Iserlohn) und Petr Pohl (nach Memmingen) tragen nicht mehr das Eispiraten-Trikot. Lukas Lenk wechselt nach Rostock. Michael Bitzer hat sein Karriereende verkündet.



Prospekte