Senioren bekommen ein neues Domizil

Neubau Investor steckt elf Millionen Euro in Bauprojekt

senioren-bekommen-ein-neues-domizil
Foto: vm/Getty Images

Crimmitschau. Auf einem Grundstück an der Kitscherstraße in Crimmitschau haben die Arbeiten für ein neues Seniorenpflegeheim begonnen. Hier sollen einmal bis zu 120 Bewohner einziehen können.

Das Projekt wird von der Firma Theed-Projekt aus Chemnitz umgesetzt. Sie investiert nach eigenen Angaben rund elf Millionen Euro in den Neubau in Crimmitschau. Geschäftsführer Lutz H. Uhlig treibt parallel gleich mehrere Vorhaben in Westsachsen voran: In den Neubau, der momentan in Limbach-Oberfrohna entsteht, sollen die Senioren schon im Herbst 2018 einziehen können. Zudem folgen Seniorenpflegeheime in Neukirchen (bei Chemnitz), Plauen und Chemnitz.

Gebäude soll schon im November diesen Jahres stehen

Der Zeitplan für das Vorhaben in Crimmitschau ist sportlich: Das viergeschossige Gebäude soll bis Mitte November 2018 im Rohbau stehen, um dann die Wintermonate für den Innenausbau nutzen zu können. Die Arbeiten müssen im September 2019 zum Abschluss gebracht werden. Die Eröffnung ist im Oktober 2019 geplant. Der Neubau wird in einer U-Form errichtet. In den beiden Wohnbereichen befinden sich - jeweils nach Süden ausgerichtet - künftig die Zimmer der Bewohner. Dazwischen entsteht ein Verbindungsbau mit Cafeteria, Räumen für das Personal und Angeboten durch eine Physiotherapie. Zum Projekt gehören auch die Schaffung von rund 30 Parkplätzen und die Aufwertung des Außengeländes. Bisher ist noch offen, welcher Volkssolidarität-Verband in die Rolle des Betreibers schlüpft.