Sie tanzen sich in die Sommerpause

Tanzsport TSG Rubin Zwickau hat beachtliche Ergebnisse zu verzeichnen

Zwickau. 

Zwickau. Die Tänzer der TSG Rubin Zwickau verabschiedeten sich mit beachtenswerten Ergebnissen in die Sommerpause. So nahmen Jacob Banitz und Maxi Köppel am Turnier der Jugend in Chemnitz teil. Auch wenn die Zahl der Teilnehmer hier eher gering war, für Jacob und Maxi war dies ein Grund mehr sich doppelt anzustrengen, um ein paar der begehrten Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

 

 

Sie fuhren zufrieden nach Hause

Beide freuten sich am Ende über den Einzug ins Finale der Gruppe D. Brit Großpietsch vom Verein kommentierte danach: "Entgegen der bisher getanzten Turniere, wurde die Wertung offen gezeigt. Aber das störte die Beiden nicht, es war eher motivierend. So konnten sie sich steigern und sogar einige Dreien in der Wertung sehen. Mit den Plätzen 6 und 4 fuhren sie zufrieden nach Hause. "Jacob und Maxi waren sich einig: "Es war schön, dass wir erneut von unseren Trainingskameraden angefeuert wurden, die trotz der sommerlichen Temperaturen nach Chemnitz kamen. Sie konnten uns auch noch einige Fehler aufzeigen, sodass wir beim nächsten Mal sicher noch weiter nach vorn kommen können."

Die beiden Nachwuchstänzer tanzten am 22. Juni ihr erstes gemeinsames Turnier bei der 26. Sparkassen-Lipsiade in Leipzig. Gleich bei ihrem ersten Auftritt - in der Hauptgruppe D Latein - konnten sie sich über den Einzug ins Finale freuen. Am Nachmittag lief es beim Start im Jugendbereich noch besser, sie wurden mit Bronze belohnt. Nun geht es in eine kleine Sommerpause und die meisten der Sportler genießen ein paar entspannte Urlaubstage. Allerdings nur kurze Zeit. Jacob und Maxi sind das nächste Mal beim Auftritt der TSG Rubin Zwickau beim Stadtfest am 18. August auf der Bühne am Domhof zu erleben und präsentieren ihr Können dem heimischen Publikum.