So lernen Kinder kochen

Aktion "Ich kann kochen!" als größte bundesweite Initiative auch in Zwickau aktiv

so-lernen-kinder-kochen
Foto: SolisImages/Getty Images/iStockphoto

Zwickau. Nicht nur Mediziner haben schon seit längerem erkannt, welche wichtige Rolle eine richtige Ernährung für die Gesundheit und das gesamte Leben spielt.

Ingeborg Geyer, Regionalgeschäftsführerin der Barmer in Zwickau, sagte vor wenigen Tagen zur aktuellen Aktion "Ich kann kochen!": "Immer weniger Kinder lernen, wie sie sich gesund und ausgewogen ernähren können. Wir möchten daher Kitas und Grundschulen mit unserer Initiative ermuntern, selbst aktiv zu werden." Sie fügte erklärend hinzu: "Es geht uns darum, mit den Mädchen und Jungen zu kochen und dabei Ernährungswissen und Küchentechniken zu vermitteln. Unser Ziel ist es, dauerhaft etwas zu verändern."

Förderung von der Krankenkasse

Zuvor hatten Mitarbeiter der Zwickauer Kompakt-Schule mit Zukunft an einem ganztägigen Seminar teilgenommen und sind nun Genussbotschafter von "Ich kann kochen!" Die Schule hat zweimal 500 Euro Starthilfe von der Barmer Krankenkasse erhalten. Mit dieser Förderung sollen Ernährungskurse ermöglicht werden und die Inhalte von "Ich kann kochen!" nachhaltig etabliert werden. Die bereitgestellten Mittel sind ausschließlich für den Einkauf von Lebensmitteln bestimmt.

Diese nachhaltige Aktion ist derzeit die größte bundesweite Initiative für die praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Sie wird gemeinsam von der Barmer und der Sarah Wiener Stiftung umgesetzt. Ziel der Verhaltensprävention ist es, Kinder so früh wie möglich für eine vielseitige Ernährung zu sensibilisieren und zu begeistern. Das gemeinsame Kochen vermittelt Ernährungswissen und fördert wirkungsvoll die Gesundheit der Kinder.

Die nächsten Schulungen für Genussbotschafter in Zwickau finden am 7. November und am 6. Februar 2018 statt. Anmeldung sind noch unter www.ichkannkochen.de/mitmachen möglich.