So sieht es beim Zwickauer Nachwuchs aus

Fußball Elf Teams trainieren im Nachwuchszentrum

so-sieht-es-beim-zwickauer-nachwuchs-aus
Foto: mikkelwilliam/iStockphoto

Zwickau. Aktuell trainieren elf Mannschaften im Nachwuchszentrum des FSV Zwickau. Das erfuhr der BLICK Zwickau bei einem Gespräch mit Markus Seiler, Leiter des Nachwuchszentrums "Die jungen Schwäne" und Cheftrainer der U19, zum Thema Nachwuchsarbeit beim FSV Zwickau.

Lizenzierung zum Nachwuchsleistungszentrum?

Die U19 ist die höchstklassige Mannschaft in der Nachwuchsabteilung. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Spieler für die erste Mannschaft zu entwickeln. Das ist in den vergangenen Jahren mit Spielern wie Julian Hodek und Maximilian Rosenkranz sowie Benjamin Keller und Jonas Mack gelungen.

In der aktuellen Saison stand mit Moritz Ullmann bereits mehrfach ein U19 Spieler im Kader der ersten Mannschaft. Zudem hatten in Testspielen weitere Spieler die Möglichkeit, sich dem Cheftrainer zu präsentieren. Im Ligabetrieb und Pokalwettbewerb ist die U19 seit Mitte November ungeschlagen. Als nächster Höhepunkt findet am 25. März das Sachsen-Pokal-Halbfinale gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf statt.

Weiterhin spielen im Bereich der U17 bis zur U12 alle Mannschaften auf Landesebene. Sie zeugen von der guten Nachwuchsarbeit im Verein. Vor allem im Bereich der U15 und U17 wird mittelfristig der Aufstieg in die Regionalliga angestrebt, um die Leistungsspitzen weiterhin in Zwickau halten zu können.

Aktuell befindet sich der FSV Zwickau in der Vorbereitungsphase zur Lizenzierung zum Nachwuchsleistungszentrum, der Verein möchte die Nachwuchsarbeit in Zwickau und dem Zwickauer Land langfristig und nachhaltig entwickeln, um Spieler mit hohem Potential und Talent noch besser fördern zu können.