Spannende Kalk-Ausstellung in Blankenhain

Ausstellung Eine Aktion vom Bundesverband der Deutschen Kalkinsdustrie

Blankenhain. 

Blankenhain. Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain war für Reinhard Müller von der Düngekalk-Hauptgemeinschaft im Bundesverband der Deutschen Kalkindustrie - kurz: BVK - bisher eher eine unbekannte Einrichtung. Das hat sich jetzt allerdings gründlich geändert, nachdem der Mann aus Köln vor kurzem im Museum fast täglich ein- und ausgegangen ist. "Ein solches umfangreiches Museum wie hier in Blankenhain habe ich bisher noch nicht gesehen, aber unsere Wanderausstellung 'Faszination Kalk' passt hundertprozentig in dieses Haus", betonte Reinhard Müller zur Eröffnung der Sonderschau im Vorschloss des Museums. Dabei war der Aufbau der Ausstellung aufgrund der laufenden Sanierungsarbeiten im benachbarten Schloss nicht ganz einfach. Bei Arbeiten an der Stromanlage blieben beispielsweise die Sonderausstellungsräume einen Tag lang dunkel. "Das war sicherlich etwas ungünstig, aber wir haben diese interessante Ausstellung pünktlich zur Eröffnungstermin fertig bekommen", sagte Museumschef Knauss, der die Kalk-Ausstellung übrigens bei einem Aufenthalt auf der Insel Rügen gesehen und sich prompt mit den Verantwortlichen des BVK in Verbindung gesetzt hatte. "Durch Corona ist die geplante Ausstellung in Rüdersdorf bei Berlin ausgefallen, so dass die Schau direkt von der Ostseeinsel zu uns nach Blankenhain gekommen ist", freute sich Knauss und hofft in der kommenden Zeit auf viele interessierte Besucher. Die vierteilige Sonderausstellung bleibt über die Wintermonate im Deutschen Landwirtschaftsmuseum und ist nächstes Jahr noch bis Ende Mai zu sehen.