• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spannendes Rennen vor großer Kulisse

ADAC Junior Cup Toni Erhard wird Zweiter

Der vierte Auftritt im Kampf um die Punkte brachte den ADAC Junioren die prächtigste Kulisse der Saison. Dazu boten der Schwarzenberger Toni Erhard (14) vom AMC Sachsenring eine tolle Show mit dem Führenden in der Gesamtwertung, dem 13-jährigen Dirk Geiger aus Mannheim. Zwischen den beiden entwickelte sich ein harter Fight und in der letzten Runde lag der Sachse noch vorn. "Dann habe ich mich auf dem Berg zur Karthalle verschalten und Dirk ging an mir vorbei", so Toni nach dem Rennen, der sich zwar mit dem zweiten Rang geschlagen gegeben musste, feierte damit aber dennoch sein bisher bestes Ergebnis der Saison 2015 und liegt mit 62 Punkten auf Rang zwei der Junior-Wertung - Geiger führt (90).

Da der Tscheche Jirka Mrkývka (3.) nach dem Rennen wegen technischer Probleme disqualifiziert wurde und zwei Gaststarter ebenfalls ohne Punkte blieben, sah das Ergebnis für die weiteren sächsischen Starter vom AMC recht gut aus. Dennis Stelzer (Pirna) wird Fünfter und Jonas Hähle (Lugau) landete einen Platz hinter ihm, sodass für die beiden in der Gesamtwertung die Ränge vier (47 Punkte) und acht (34) notiert wurden.

Marie Mende (15) aus Gersdorf wird in ihrem vierten Rennen 13. und erhält noch drei Meisterschaftspunkte. Die Schülerin des Lessing Gymnasiums Hohenstein-Ernstthal war nach ihrem Auftritt zufrieden und meinte: "Ganz gut gelaufen, nicht gestürzt und ein paar Punkte geholt - so könnte es schon weitergehen." Unterstützt wird sie in der Rennsaison vom zweifachen Vizeweltmeister Ralf Waldmann, der von ihrem Talent überzeugt ist. "Sie fuhr ein gutes viertes Rennen", ist "Waldi" überzeugt.



Prospekte