• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Spaziergang in die Vergangenheit

Veröffentlichung Geschichten über Zwickau von Bernd Lutz-Lange

Zwickau. 

Zwickau. Sein am Freitag erschienenes Buch "Zwischen Altem Steinweg und Dresdner Tor - Erinnerungen an die Zwickauer Altstadt" stellte Bernd Lutz-Lange am Erscheinungs- sowie am Folgetag im ausverkauften "Haus der Sparkasse" in Zwickau vor.

"Einmalig für die DDR"

Der Autor erzählt darin Geschichten über den Teil der Stadt, der ab 1971 abgerissen worden ist und an den nur noch einige Straßennamen und Baudenkmäler erinnern. Für ihn steht fest: "Zwickau hat sich eines Pfundes beraubt, mit dem man heutzutage wuchern könnte." Im Krieg verlor die Innenstadt nur wenige Gebäude. "Aber im Frieden wurden in der Altstadt viel mehr Häuser in Trümmer verwandelt." Er kommt auf mehr als 250 Gebäude. "Dieser Flächenabriss, der so viele Zeugen des Mittelalters vernichtete, ist nach meiner Kenntnis in seiner Dimension einmalig für die DDR."



Prospekte