Sport, Musik und Kunst an einem Ort

Projekt Veranstaltungslokal mit Zukunft

sport-musik-und-kunst-an-einem-ort
Frieder Schädlich ist langsam am Einrichten des Restaurants. Foto: Nicole Schwalbe

Eckersbach. Es ist ein Juwel im Herzen von Eckersbach, eine Insel, dessen Koordinaten noch weitgehend unbekannt sind.

Vor einigen Jahren hat Frieder Schädlich die Räumlichkeiten des ehemaligen Supermarktes in der Max-Planck-Straße gekauft, um dort ein ehrgeiziges Projekt anzugehen. Eine Kombination aus Restaurant mit Bowlingbahn und ein Saal mit Bühne für Live-Konzerte, Kabarett und Lesungen.

Während er auf die Genehmigungen für die Nutzungsänderung wartete, nutzte er die Fläche vorerst als Werkstatt für Snookertische. Neben den Handel mit neuen original englischen Snookertischen importiert er seit vielen Jahren gebrauchte, antike Snookertische aus Großbritannien, um sie zu restaurieren und europaweit zu vertreiben. Parallel wurde dann mit den Umbauarbeiten begonnen. "Ich war gerade dabei, die Trennwand zur Bowlingbahn fertigzustellen, wollte die letzte Schraube ansetzen, als ich mit der Leiter umstürzte", erzählt der Unternehmer. Die Verletzungen an der Schulter waren so schwer, dass vorerst an ein Weiterkommen beim Ausbau nicht zu denken war.

Nach der Operation kam die Reha und die Zeit arbeitete immer weiter gegen ihn. Aber Schädlich biss die Zähne zusammen und ist nun, ein Jahr später als geplant, fast fertig mit den Baumaßnahmen. "Es fehlt nur noch der Fußboden im Restaurant", sagt Schädlich erleichtert.

Bowlingabende, Familienfeste und Konzerte sowie Vorträge konnten schon stattfinden. Nun bekommt das Restaurant seinen letzten Schliff, der Biergarten vor dem Restaurant soll im Frühling fertig werden.

Es hat ein einzigartiges Konzept und liegt mit seinen vegetarischen, mediterranen Speisen voll im Trend.

"Die Küche entlang des Mittelmeeres, egal ob Europa oder Nordafrika, gibt es sehr vielseitige, fleischlose Gerichte", so Schädlich.