• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stürmer verlängert Vertrag

Eishockey Eric Lampe hofft weiter auf deutschen Pass

Center Eric Lampe bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau. Der 29-jährige US-Amerikaner hat einen Vertrag für die Saison 2015/16 unterschrieben und ist als Mittelstürmer für die Paradereihe eingeplant. Er besetzt damit (vorerst) die dritte Kontingentstelle. Trotzdem besteht weiterhin Hoffnung, dass der Angreifer aufgrund seiner Vorfahren die Chance auf eine Anerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft hat. Die Situation wird durch die Behörden geprüft.

Ronny Bauer, sportlicher Leiter bei den Westsachsen, freut sich über die Vertragsverlängerung: "Eric ist auf und neben dem Eis ein Führungsspieler. Er wird von seinen Mitspielern geschätzt und geachtet. Daher haben wir uns entschlossen, ihn auch als Kontingentspieler weiter zu verpflichten. Zugleich hoffen wir aber, dass er auf Grund seines Stammbaums in absehbarer Zeit einen deutschen Pass erhält und damit nicht mehr das Ausländerkontingent belastet."

Der Stürmer, der in Madison geboren ist, kam im Dezember 2014 zu den Eispiraten. In 30 Pflichtspielen für die Westsachsen sammelte er 17 Tore und 31 Vorlagen. Mit seinem Treffer im fünften Spiel der Play-down-Serie sicherte Eric Lampe den Eispiraten zudem den Klassenerhalt. Damit gehören nun 18 Profis zum Kader des Teams aus Crimmitschau. Dabei handelt es sich um 2 Torhüter, 7 Verteidiger und 9 Stürmer. Oberste Priorität hat in den nächsten Tagen die Suche nach einem weiteren Mittelstürmer, der in der zweiten Reihe zum Einsatz kommen kann. Dagegen hat mit Marvin Tepper ein weiterer Spieler, der in der Saison 2014/15 noch für die Piraten gespielt hat, den Klub verlassen. Der 28-Jährige, der sich stets auf einem schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn bewegt, hat einen Vertrag bei den Lausitzer Füchsen in Weißwasser unterschrieben. Er gilt zunächst für drei Monate. Bereits im Frühjahr hatte Tepper eine Offerte der Eispiraten ausgeschlagen und auf einen Wechsel in die DEL gehofft.



Prospekte