Stadträte ziehen Eishockey-Montur an

Stadtwette Zehn Kommunalpolitiker müssen mitmachen

stadtraete-ziehen-eishockey-montur-an
Lukas Pozivil hilft den Kommunalpolitikern, die in die Eishockey-Ausrüstung schlüpfen müssen. Foto: Frenzel

Crimmitschau . Stadträte von Crimmitschau schlüpfen in eine ungewöhnliche Montur: Sie sollen sich am heutigen Mittwochabend um 19 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt eine Eishockey-Ausrüstung mit Knie- und Schienbeinschützer, Hose, Schulter- und Brustpanzer, Trikot, Helm und Handschuhen überstreifen. Dabei handelt es sich um die Aufgabe für die Stadtwette bei der Weihnachtstour des MDR-Sachsenspiegels. Den Auftrag hat Moderatorin Ines Klein verkündet.

Mindestens zehn Stadträte müssen mitmachen. "Die Aufgabe wird nicht leicht. Fast zeitgleich findet die Kreistagssitzung statt, an der auch Stadträte aus Crimmitschau teilnehmen. Andere Räte arbeiten im Zwei-Schicht-System", sagte Rathaussprecherin Uta Pleißner. Unterstützung gibt es vom Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau und dem Stammverein ETC Crimmitschau. Sie stellen die gewünschten Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Die Eispiraten-Profis Lukas Pozivil, Ole Olleff und Bernhard Keil sollen beim Einkleiden helfen. Die Verantwortlichen im Rathaus hoffen auf einen großen Besucheransturm. "Diese Aufgabe passt zu unserer Stadt. Alle, die über ein Eishockey-Trikot verfügen, sollten es anziehen und auf den Weihnachtsmarkt kommen. Es wäre toll, wenn unser Markt in rot-weiß getaucht wäre. Wir wollen zeigen, dass wir in der Region für den Eissport stehen", sagte Holm Günther.

Wenn Crimmitschau die Stadtaufgabe löst, gibt es einen attraktiven Preis. 50 Kinder aus der Stadt sollen in den Weihnachts-Circus nach Dresden eingeladen werden. Der MDR-Sachsenspiegel stellt den Reisebus und die Eintrittskarten zur Verfügung. Im Rathaus wurde festgelegt, dass die Kinderarche und das Kinder- und Jugendtheater "Harlekin" - bei einem positiven Ausgang der Stadtwette - in die Landeshauptstadt fahren sollen.