Starpianistin Eickhorst spielt Mozart

Konzert Reihe Schumann plus

Zwickau. Für den Klaviernachmittag am 11. November, 17 Uhr, im Robert Schumann Haus Zwickau hat die vielfach ausgezeichnete Pianistin Konstanze Eickhorst ein Programm zusammengestellt, bei dem die Größen der Musikgeschichte zu Worte kommen. Sie eröffnet das Programm zur Reihe "Schumann plus" mit der dramatischen Klaviersonate a moll KV 310 von Wolfgang Amadeus Mozart, die er während seines unglückseligen zweiten Aufenthalts 1778 in Paris komponierte. Als Reverenz an Robert Schumann spielt Konstanze Eickhorst dann die beliebten Fantasiestücke op. 12. Nach der Pause ist noch einmal Mozart - jetzt mit seiner an die tonalen Grenzen ihrer Zeit stoßenden Fantasie c moll KV 475 zu hören. Zum Abschluss rundet Konstanze Eickhorst das Programm mit Franz Schuberts c-moll Sonate D 958 ab.