• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Start in spannende Ausbildungszeit

Bildung Insgesamt 1.000 Auszubildende im VW-Bildungsinstitut

In Zwickau und Chemnitz fiel in den vergangenen Tagen der Startschuss für die Berufsausbildung und das Duale Studium. Gegen den allgemeinen Trend verzeichnet das Volkswagen Bildungsinstitut wie bereits in den Vorjahren einen Zuwachs an Auszubildenden. Das Institut bildet insgesamt 1005 Auszubildenden und Umschüler für die Region an seinen Standorten aus - ein Rekord. Zu den wichtigsten Momenten im Leben eines jungen Menschen gehört sicherlich, nach der Schulzeit den Einstieg ins Berufsleben erfolgreich zu meistern.

Diesen neuen Lebensabschnitt begannen bis heute insgesamt 276 junge Menschen mit ihrem ersten Ausbildungstag im Bildungsinstitut. Erfreulich dabei ist, dass hinter diesen Auszubildenden und Studenten neben Volkswagen weitere 35 regionale Unternehmen und Institutionen stehen. Dr. Holger Naduschewski, Geschäftsführer des Volkswagen Bildungsinstituts, unterstrich in seiner Begrüßung an die frischgebackenen Auszubildenden, "dass die Ausbildung eine Riesenchance für jeden Einzelnen ist. Nutzen Sie diese, denn unsere regionalen Unternehmen brauchen gut qualifizierte Fachfrauen und -männer! Wir im Bildungsinstitut bieten Ihnen dazu die bestmöglichen Voraussetzungen und werden alle Anstrengungen unternehmen, dass Sie eine TOP-Ausbildung erhalten und Ihre Zukunft optimal gestalten können. Nun liegt es bei Ihnen, etwas daraus zu machen". Seit 1991 führt das Volkswagen Bildungsinstitut die praktische Berufsausbildung für Volkswagen in Sachsen und viele regionale Unternehmen durch. Die Ausbildung erfolgt derzeit in 18 verschiedenen Berufen. Neben der kaufmännischen Ausbildung, die seit 2010 am Standort Zwickau etabliert ist, liegt der Schwerpunkt auf Industrie- und Kfz-Berufen. überdurchschnittliche Ergebnisse. Ende August schlossen 75 Auszubildende ihre Ausbildung erfolgreich ab, 9 erreichten die Traumnote 1. Diese Leistungen kommen nicht von selbst. Hier wirkt sich das intensive Zusammenspiel von Auszubildenden, unseren Verbundpartnern und uns positiv aus.

Auf diese Ergebnisse können wir gemeinsam stolz sein und geben uns Ansporn für künftige Aufgaben.", so das Resümee von Dr. Naduschewski. msz/rah



Prospekte